Nachtkerze

WorttrennungNacht-ker-ze
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Pflanze mit verzweigtem Stängel, ovalen bis lanzettförmigen Blättern u. oft in Trauben oder Ähren wachsenden, großen, gelben Blüten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort gibt es diesmal eine besonders schöne Blüte zu bewundern, die Nachtkerze.
Der Tagesspiegel, 26.01.2001
In den verlassenen Gärtchen beidseits des Weges nutzen nun verwilderter Wein und schwefelgelbe Nachtkerzen das günstige Kleinklima.
Die Zeit, 15.09.2005, Nr. 38
Aus den Samen der Nachtkerze, ebenfalls eine in Berlin nicht seltene Wildpflanze, lassen sich Öle gewinnen, die für Naturkosmetikprodukte genutzt werden.
Die Welt, 15.08.2005
Aber wenn die Nachtkerzen sich in der Dämmerung knittrig-zart und duftend öffnen, dann kann ich mir das einen verrückten Augenblick lang durchaus vorstellen.
Die Zeit, 11.08.2003, Nr. 32
Als die Aronia allein nicht den erhofften Absatz brachte, nahmen die Unternehmer die Nachtkerze dazu.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.2001
Zitationshilfe
„Nachtkerze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachtkerze>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtkästchen
Nachtkälte
Nachtkabarett
Nachtjäger
Nachtjacke
Nachtkerzengewächs
Nachtkleid
Nachtklinik
Nachtklub
Nachtkonzert