Nachtgeschirr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungNacht-ge-schirr (computergeneriert)
WortzerlegungNachtGeschirr1
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben
Synonym zu Nachttopf

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachtgeschirr · ↗Nachttopf  ●  Boddschamber  ugs., bair. · Botschamber  ugs., bair. · ↗Pisspott  ugs., ruhrdt.
Synonymgruppe
Essgeschirr · ↗Geschirr · ↗Kaffeeservice · ↗Küchengeschirr · Nachtgeschirr · ↗Porzellan · ↗Schüssel · ↗Service · Sonntagsgeschirr · ↗Tafelservice · ↗Teller · ↗Topf

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganz sicher steht unter so manchem Bett noch das Nachtgeschirr.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1995
Der Herr Direktor hat mir lediglich befohlen, Ihnen dieses Nachtgeschirr zu bringen.
Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 122
Er schreibt so kostbar, wie die Nachtgeschirre sind in seinem Ritz.
Die Zeit, 13.02.1978, Nr. 07
Seltsamerweise war es Beatrice, die darauf bestand, ein »sehendes« Nachtgeschirr zu besitzen.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 620
Es habe ihm das Nachtgeschirr gefehlt, aber Prügel habe er doch bekommen.
Friedländer, Hugo: Die Vorkommnisse in der Fürsorgeanstalt Mieltschin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 28544
Zitationshilfe
„Nachtgeschirr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachtgeschirr>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtgefecht
Nachtgebet
Nachtgast
Nachtfrost
Nachtflugverbot
Nachtgespenst
Nachtgestirn
Nachtgetier
Nachtgewand
Nachtgewölk