Nachtbar

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNacht-bar (computergeneriert)
WortzerlegungNachtBar1
eWDG, 1974

Bedeutung

bis zum frühen Morgen geöffnete Bar

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Nachtbar · ↗Nachtlokal
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bordell Diskothek Hotel Kino Restaurant tanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachtbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Angestellten einer Nachtbar habe sie angedroht, ihn gefesselt ins Meer zu werfen.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.2001
Dafür sind gerade einige Nachtbars der Stadt wieder geöffnet worden, jedenfalls für den Moment.
Die Zeit, 22.06.1984, Nr. 26
Aus der noch immer blendenden Tageshelle trete ich in das Halbdunkel der Nachtbar.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 148
Die Nachtbar kann zwar kein Kulturhaus ersetzen, aber es ist immerhin schon etwas.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 64
Eine Bierschwemme ist kein Theatercafé und ein Speiserestaurant keine Nachtbar.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 216
Zitationshilfe
„Nachtbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachtbar>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachtausgabe
Nachtaufnahme
Nachtasyl
Nachtarzt
Nachtarbeiter
nachtblau
nachtblind
Nachtblindheit
Nachtbogen
Nachtbriefkasten