Nachkriegserscheinung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungNach-kriegs-er-schei-nung
WortzerlegungNachkriegErscheinung
eWDG, 1974

Bedeutung

nach einem Krieg auftretende Erscheinung

Typische Verbindungen
computergeneriert

typisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nachkriegserscheinung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich bei diesen Inquisitionen nicht um eine Nachkriegserscheinung.
Die Zeit, 17.01.1955, Nr. 03
Die „Kofferware“ ist eine typische Nachkriegserscheinung an den deutschen Börsen.
Die Zeit, 04.03.1946, Nr. 09
Die Kavalkade der Jahre rast durch die Hektik der Nachkriegserscheinungen.
Berliner Tageblatt (Sonntags-Ausgabe), 05.02.1933
Diffuse Bebauung säumt den mehrspurigen Highway zwischen Millerntor und Messberg, eine Nachkriegserscheinung.
Die Welt, 29.07.2000
Die kabarettistische Satire behandelt einen Heimkehrer und dessen Begegnung mit den Nachkriegserscheinungen aus dem Schwarzhändlermilieu der Viersektorenstadt Berlin 1948.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 15447
Zitationshilfe
„Nachkriegserscheinung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachkriegserscheinung>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nachkriegserfindung
Nachkriegsentwicklung
Nachkriegsdeutschland
Nachkrieg
nachkrähen
Nachkriegseuropa
Nachkriegsgeneration
Nachkriegsgeschichte
Nachkriegsgesellschaft
Nachkriegsjahr