Nachäffer

WorttrennungNach-äf-fer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend jmd., der jmdn., etw. nachäfft

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachahmer  ●  ↗Trittbrettfahrer  fig. · Nachäffer  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum sollte er noch gegen einen Nachäffer vorgehen, dem diese Nummer sowieso keinen durchschlagenden Erfolg bringen konnte?
Die Zeit, 22.01.1979, Nr. 04
Das wäre das Ende aller kulturellen Bemühungen, unsere Theater wären nur noch museale Einrichtungen, und Künstler degenerieren zu Nachäffern.
Süddeutsche Zeitung, 04.07.1998
Ich bin sicher, sie werden es noch bitter bereuen, die teuflische Nachfolge der Luftwaffe und ihrer irischen Nachäffer angetreten zu haben.
Die Welt, 09.07.2005
Die bürgerlichen Opfer sind in dieser Aufführung die Nachäffer, die unfreiwilligen Parodisten der adeligen Täter.
Die Zeit, 23.10.1987, Nr. 44
Der Mensch als frecher Nachäffer Gottes, als Techniker, verfällt dem Atheismus.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 38
Zitationshilfe
„Nachäffer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nachäffer>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nachäffen
nach-
nach
NABU
Nabob
Nachäfferei
nachahmbar
nachahmen
nachahmenswert
Nachahmer