Nölerei

WorttrennungNö-le-rei
Wortzerlegungnölen-erei
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) norddeutsch, umgangssprachlich, abwertend (dauerndes) Nölen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Kanzlerin könnte diese Debatte gefährlicher werden als die erfolglose Nölerei der sogenannten Konservativen in der CDU in den vergangenen Jahren.
Die Zeit, 24.05.2010, Nr. 21
Dagegen wird jeder koalitionsinterne Knatsch zur belanglosen Nölerei, jeder Aktionismus wegen BSE-Kühen und zu hoher Spritpreise zur lässlichen Sünde.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.2000
Zitationshilfe
„Nölerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nölerei>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nöler
nolens volens
nölen
Nokturne
Nokturn
nölig
Nolimetangere
Nölliese
Noma
Nomade