Nährboden

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNähr-bo-den
WortzerlegungnährenBoden1
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Nährstoffe enthaltende Substanz zur Kultur von Pflanzen, Pilzen und Bakterien
Beispiele:
Nährböden für Bakterienkulturen ansetzen
sterile, feste, künstliche Nährböden
2.
Untergrund, auf dem etw. gut gedeiht
Beispiele:
ein idealer Nährboden für Pilze
Speiserückstände sind ein günstiger Nährboden für Bakterien
übertragen
Beispiele:
falsche Ernährung ist ein guter Nährboden für manche Krankheit
schlechte soziale Verhältnisse waren der Nährboden für das Verbrechen
einer Sache den Nährboden entziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Brutstätte  fig. · Nährboden  fig. · ↗Schoß  geh., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bakterie Demagoge Extremismus Extremist Fanatismus Fundamentalismus Gedankengut Harmoniesucht Hierarchiedenken Krankheitserreger Perspektivlosigkeit Radikal Radikalismus Rechtsextrem Rechtsextremismus Rechtsradikalismus Rekrutierung Schimmelpilz Terrorismus Verschwörungstheorie austrocknen bereiten düngen entziehen fruchtbar gedeihen geistig ideal keimen züchten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nährboden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ja der Nährboden für alles andere, und das lässt sich auch nicht auseinander halten.
Die Welt, 21.07.2004
Kleinste Details lieferten den Nährboden für die Entwicklung der Charaktere.
Bild, 26.10.1998
Diese Lage war bisher ein guter Nährboden für die kommunistische Propaganda.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19545
Sie alle hatten oft nur das nackte Leben gerettet, aber waren ihres kulturellen Nährbodens beraubt.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 2329
Die Persönlichkeit des Mannes ist der Nährboden für das seelische Wachstum des Kindes.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 119
Zitationshilfe
„Nährboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Nährboden>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nährbecken
Nahraum
Nahostpolitik
nahöstlich
Nahostkonflikt
Nährbrühe
Nährcrème
Nähreinlauf
nähren
Nährer