Mystiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMys-ti-ker (computergeneriert)
WortzerlegungMystik-er

Thesaurus

Synonymgruppe
Anhänger des Sufismus · ↗Derwisch · Mystiker · ↗Sufi
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analytiker Asket Esoteriker Heiliger Kabbalist Magier Mittelalter Philosoph Poet Prediger Prophet Rationalist Realist Romantiker Schwärmer Seher Theologe Theosoph Visionär Wüstling christlich ekstatisch flämisch islamisch kontemplativ mittelalterlich niederrheinisch persisch schlesisch verehrt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mystiker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihn umgab die Aura eines Mystikers, eines Christen, der Gott unmittelbar erlebt hat.
Bild, 02.04.2005
Jahrhundert ist nicht darauf vorbereitet, Mystiker von Monstern unterscheiden zu müssen.
Der Tagesspiegel, 19.10.2001
Nach diesem Muster richtet sich das eigene Verhalten des Mystikers.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 468
Denn alle diese Erlebnisse sind noch nicht Gott, sondern nur Erlebnisse des Mystikers, die ihm Gott schenkt, um ihn in seiner Suche zu ermutigen.
Khoury, Adel Theodor: Mystik. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6220
Es gibt keinen Gott; aber es gibt gute, gottvolle, göttliche Mystiker.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 10672
Zitationshilfe
„Mystiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mystiker>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mystik
Mystifizierung
mystifizieren
Mystifikation
Mystery
mystisch
Mystizismus
mystizistisch
Mythe
mythisch