Mutterstolz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMut-ter-stolz (computergeneriert)
WortzerlegungMutter1Stolz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie schaute gequält in die Kamera, auf dem Gesicht ein Ausdruck von zerbrochenem Mutterstolz.
Die Zeit, 06.10.2008, Nr. 40
Im Beiheft zur CD werden voll Mutterstolz auch Alberts Krakeleien gezeigt.
Die Welt, 04.11.2005
Doch Oskar interessierte sich auch nach Jahren der Abwesenheit weniger für den jungfräulichen Mutterstolz als vielmehr für die Beschaffenheit der beiden Knaben.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 440
Aber ihre Augen sprachen umso mehr, von Freude, Glück, Mutterstolz und Sehnsucht.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 68
Als Frau Boy-Ed im Krieg einen Sohn verliert, spricht Thomas Mann in der Manier eines kaisertreuen Gymnasialprofessors vom lübischen Katharineum von „Mutterschmerz“ und „Mutterstolz“.
Die Zeit, 19.03.1976, Nr. 13
Zitationshilfe
„Mutterstolz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mutterstolz>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Müttersterblichkeit
Mutterstelle
muttersprachlich
Muttersprachler
Muttersprache
Muttertag
Muttertier
Muttertrompete
Mutterunternehmen
Mutterwild