Muttergestein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMut-ter-ge-stein (computergeneriert)
WortzerlegungMutter1Gestein
eWDG, 1974

Bedeutung

Geologie
1.
Gestein, in dem sich Erdöl oder Minerale gebildet haben
2.
das unterste Gestein in der Bodenschichtung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wissenschaftler gehen dabei von der „Theorie des Muttergesteins aus.
Die Zeit, 02.04.1982, Nr. 14
Mit einem feinen rechteckigen Schnitt sind aus den rohen Bruchsteinen Quader herausgetrennt und aus dem rahmenden Muttergestein frontal auf den Boden gekippt.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1994
In der Region von Dachine in Französisch-Guayana stießen Forscher auf das Muttergestein zahlreicher Diamanten, die man zuvor schon in Fluß- und Bachablagerungen gefunden hatte.
Die Welt, 03.06.1999
Zitationshilfe
„Muttergestein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Muttergestein>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muttergesellschaft
Müttergenesungsheim
Muttergefühl
Mütterfürsorge
mütterfreundlich
Muttergewebe
Mutterglück
Muttergottes
Muttergottesbild
Muttergottheit