Muttergefühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungMut-ter-ge-fühl (computergeneriert)
WortzerlegungMutter1Gefühl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von einer Mutter ihrem Kind entgegengebrachtes Gefühl der Zuwendung, Fürsorglichkeit o. Ä.

Typische Verbindungen
computergeneriert

wecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Muttergefühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann überschwemmten sie die uralten Muttergefühle und sie verlor sich in dem kleinen Gesicht.
Kerner, Charlotte: Blueprint Blaupause, Weinheim: Beltz & Gelberg 1999, S. 33
Die Erkenntnisse könnten hilfreich sein für Therapien gegen Depressionen nach der Geburt oder fehlende Muttergefühle.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1998
Die Invasion der Aliens auf einem kolonisierten Planeten hat nur ein kleines Mädchen überlebt, für das Ripley sofort Muttergefühle entwickelt.
Die Zeit, 28.11.1986, Nr. 49
Sie entwickelte Muttergefühle für die kleinen Stubentiger, kuschelt mit ihnen und beschützt sie.
Bild, 20.09.1999
Wie Sie sich über Muttergefühle und die Ängstlichkeit von verunsicherten Menschen lustig machen, das ist schon bösartig.
Der Spiegel, 07.03.1988
Zitationshilfe
„Muttergefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Muttergefühl>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mütterfürsorge
mütterfreundlich
Mutterfreude
Mutterfirma
mütterfeindlich
Müttergenesungsheim
Muttergesellschaft
Muttergestein
Muttergewebe
Mutterglück