Muss, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Muss · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
formal verwandt mitmüssen
Ungültige SchreibungMuß
Rechtschreibregeln§ 2
Wortbildung mit ›Muss‹ als Erstglied: ↗Muss-Bestimmung · ↗Muss-Ehe · ↗Muss-Heirat · ↗Muss-Vorschrift · ↗Mussbestimmung · ↗Mussehe · ↗Mussheirat · ↗Mussvorschrift
eWDG, 1974

Bedeutung

das Müssen, die Notwendigkeit, der Zwang
Beispiele:
es geht vieles, wenn ein Muss dahintersteht
umgangssprachlich man kann daran teilnehmen, aber es ist kein Muss
ein hartes, bitteres, eisernes Muss
sprichwörtlich Muss ist eine harte Nuss
Sie [die Ethik] fügt zu dem kausalen »Muß« das sittliche »Soll« [PlanckWillensfreiheit23]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

müssen · Muß
müssen Vb. ‘gezwungen sein, etw. zu tun, nicht anders können’. Das Präteritopräsens ahd. muoʒan ‘in der Lage sein, können, mögen, dürfen’ (8. Jh.), mhd. müeʒen, asächs. mōtan, mnd. mȫten, mnl. nl. moeten, afries. mōta, aengl. mōtan (Prät. mōste, dazu engl. must), got. gamōtan (germ. *mōt-). Herkunft ungewiß. Das Verb kann, wenn von einer Grundbedeutung ‘frei zugemessenen Besitz an Raum, Zeit, Gelegenheit und Kraft haben’ ausgegangen wird, als ō-stufige Bildung zur Wurzel ie. *med- ‘messen’ angesehen werden (s. ↗messen). Muß n. ‘Zwang, Notwendigkeit’, Substantivierung (16. Jh.) der 1. bzw. 3. Pers. Sing. Präs. von müssen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Auflage · ↗Bedingung · ↗Erforderlichkeit · Muss · ↗Zwang
Unterbegriffe
  • Conditio sine qua non · notwendige Bedingung · unerlässliche Bedingung  ●  damit steht und fällt alles  ugs. · ohne dem geht gar nichts  ugs.
  • hinreichende Bedingung
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Muss · ↗(unbedingt) notwendig · nicht (mehr) wegzudenken · sollte man haben · ↗unabdingbar · unbedingt dazugehören · ↗unentbehrlich · ↗unumgänglich · ↗unverzichtbar · ↗vonnöten · ↗wichtig · ↗zwingend · zwingend benötigt  ●  (ein) Must  engl. · (sollte) in keiner Sammlung fehlen  ugs., formelhaft · ↗de rigueur  geh., bildungssprachlich, franz. · gehört in jeden (gut sortierten ...)  ugs., formelhaft · ↗indispensabel  geh., veraltet, bildungssprachlich
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Muss · ↗Obliegenheit · ↗Pflicht · ↗Schuldigkeit · ↗Verbindlichkeit · ↗Verpflichtung  ●  ↗Agenda  österr.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Muss · (etwas) gehört auf jeden Fall dazu · muss man haben · ↗unverzichtbar  ●  (ein) Must-have  engl. · ↗obligatorisch  bildungssprachlich
Assoziationen
  • (die) Mode sein · Konjunktur haben(d) · Szene... · ↗aktuell · dem Zeitgeist entsprechend · ↗gefragt · im Trend liegen(d)  ●  (...) ist das neue (...; ist der / die neue ...)  Jargon, floskelhaft · zum guten Ton gehören(d)  fig. · (voll) im Trend  ugs. · ↗Kult  ugs. · ↗angesagt  ugs. · ↗en vogue  geh., franz. · ↗hip  ugs. · hoch im Kurs stehen  ugs. · im Schwange (sein)  geh. · ↗in (betont, Emphase)  ugs., engl. · in Mode  ugs., Hauptform · ↗kultig  ugs. · ↗sexy  ugs., fig. · ↗trendig  ugs. · ↗trendy  ugs.
  • (modisches) Zubehör  ●  ↗Accessoire  franz. · nice-to-have  engl.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstieg Ausflug Berlin-Besucher Besuch Cineast Fan Fußballfan Genuß Haftpflichtversicherung Liebhaber Mieter Muße Schuh Sonnenbrille Tourist Vermieter Weiterbildung Winterreifen absolut echt gesellschaftlich lästig modisch strategisch touristisch unabdingbar unbedingt unverzichtbar zwingend ökonomisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Muss‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist, zehn Jahre nach der Einheit scheinbar ein Muss.
Der Tagesspiegel, 08.12.2000
Ein Muß ist es nicht, was zwar schade ist, aber nicht zu ändern.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1995
Es ist unbedingt erforderlich, daß diese Gesetze erscheinen, dann gibt es nur noch ein Muß.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 30.01.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Das ist bedauerlich, denn in einigen Fällen ist es geradezu ein Muß, handschriftliche Briefe zu schreiben.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 8904
Und doch müssen gewisse Menschen aus ihrem inneren Muß schreiben.
Diederichs, Eugen: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 17845
Zitationshilfe
„Muss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Muss>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Müsliriegel
muslimisch
Muslimbruderschaft
Muslima
Muslim
Muß-Bestimmung
Muß-Ehe
Muß-Heirat
Muß-Vorschrift
Mußbestimmung