Muschelgeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungMu-schel-geld (computergeneriert)
WortzerlegungMuschelGeld
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bei Naturvölkern besonders des Südseeraumes verwendetes Zahlungsmittel in Form von Muschelschalen oder Schneckengehäusen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Literarisch anspruchsvoll ist der Roman »Nnu Ego, Zwanzig Säcke Muschelgeld« der Nigerianerin Buchi Emecheta, einer Soziologin.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Muschelgeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Muschelgeld>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muschelgehäuse
muschelförmig
Muschelfleisch
muschelfarben
Muschelblümchen
Muschelgold
Muschelkalk
Muschelkrebs
muscheln
Muschelsammlung