Muffe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Muffe · Nominativ Plural: Muffen
Aussprache
WorttrennungMuf-fe (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Technik kleines Rohrstück zum Verbinden zweier aneinanderstoßender Rohre; Erweiterung eines Rohrendes zum Ansetzen eines anderen Rohres
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Muff2 · Muffe
Muff2 m. ‘Handwärmer aus Pelz’ (17. Jh.), gekürzt aus Muffel (ebenfalls 17. Jh.), wohl entlehnt aus mnl. moffel, muffel ‘Pelzhandschuh, Muff’ (nl. mof), das seinerseits auf frz. moufle ‘dicker Handschuh’, afrz. mofle ‘Fausthandschuh, Handfessel’, mlat. muffula ‘Fausthandschuh’ beruht. Die roman. Formen stammen wohl aus dem Germ., die Ausgangsform ist jedoch unklar. Vielleicht ist ein Kompositum anzusetzen, etwa anfrk. *molfell, dessen erstes Glied zu dem unter ↗mollig ‘weich’ (s. d.) behandelten Adjektiv gehört und dessen zweites Glied das unter ↗Fell (s. d.) dargestellte Substantiv bildet? Muffe f. ‘Verbindungsstück für Rohr- oder Kabelenden’ (18. Jh.), nach nd. Muffe f., Nebenform von Muff (s. oben), benannt nach der äußeren Ähnlichkeit.

Thesaurus

Synonymgruppe
Angst · ↗Angstgefühl · ↗Bedenken · ↗Bedrohungsgefühl · ↗Befürchtung · ↗Beklemmung · ↗Beklommenheit · ↗Furcht · ↗Scheu · ↗Sorge  ●  ↗Bammel  ugs. · ↗Flattermann  ugs. · ↗Fracksausen  ugs. · Manschetten  ugs. · Muffe  ugs. · ↗Muffensausen  ugs. · ↗Schiss  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Hülse · ↗Manschette · Muffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hatten mächtig Muffen, dachten, der Sog zieht uns mit.
Bild, 18.06.1998
Früher hat man die Muffen teilweise mit geteerten Hanfstricken abgedichtet, und die sind heute oft undicht.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004
Fünf Jahre hatte Yamaha Muffe davor, dieses Monsterbike zu bauen.
Die Welt, 18.09.2004
Bei der kleinsten Flaute bekommen sie die Muffe ", meint nicht nur Herr Bülow.
Die Zeit, 21.10.1996, Nr. 43
Bei Stahlrahmen sind die hochwertigsten Modelle aus besonders dünnwandigen, meist gestauchten Rohren einer großen Festigkeit hergestellt und mit Silberlot in den Muffen gelötet.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 109
Zitationshilfe
„Muffe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Muffe>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Muff
Muezzin
Mudschahed
Mudra
Mudirije
Muffel
Muffelfarbe
muffelig
müffeln
Muffeltier