Moralin, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Moralins · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungMo-ra-lin
Wortbildung mit ›Moralin‹ als Erstglied: ↗moralinsauer
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutungen

1.
abwertend, ironisch eine vermeintliche Substanz, etw., das ein moralisch geprägtes und rein subjektiv als angemessen bewertetes Verhalten bewirken soll, aber als aufdringlich moralisierend (Lesart 2) empfunden wird   von dem deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche (1844–1900) geprägtes Kunstwort, das aus dem Wort Moral (Lesart 1) und der in Bezeichnungen für Arzneimittel häufig verwendeten Endung »-in« gebildet wurde
Beispiele:
Ausreichend Moralin wurde schon damals über technische Neuerungen ausgekippt und über die Plebejer, die sich ihrer bedienten. Man denke an die grosse Technikkritik Hollywoods aus jener Zeit, nämlich Charlie Chaplins »Modern Times« von 1936. [Neue Zürcher Zeitung, 08.11.2017]
Humor [Überschrift] Erkennt und benennt den tieferen Sinn des Seins, kommt dabei ohne bitteres Moralin aus und erzeugt sogar noch gute Laune. Wunderbar und deshalb leider selten. [Die Welt, 17.05.2017]
Die zweite »Monitor«-Ikone heißt Klaus Bednarz. Manche meinen, der Wirkstoff Moralin sei von ihm oder wenigstens für ihn erfunden worden. Wie nur wenige Journalisten sonst […] machte er seine Grundüberzeugungen zum Leitfaden der Sendung. Bednarz war nicht Moderator, sondern Ankläger, ob es nun gegen Turbokapitalisten, Behördenwillkür oder gegen das Militär ging. [Berliner Zeitung, 19.05.2005]
Schliesslich verlange man auch nicht von der Ehefrau, dass sie auf den Strich gehe, wenn das Haushaltsgeld nicht mehr reiche, sagte er sinngemäss. Eine Mischung aus ungläubigem Gelächter und Murren ging durch den Saal[…]. Dann hagelte es Kritik. So reichlich war das Moralin lange nicht mehr im Ratssaal ausgeschüttet worden. [Neue Zürcher Zeitung, 11.02.2005]
Es geht um die sukzessive Vernichtung der Umwelt und den ebenso verbissenen wie ohnmächtigen Kampf weniger Einsichtiger, die sich gegen diesen Schrecken ohne Ende wehren. Belehrende Töne sind dabei manchmal unüberlesbar. Aber was tut es: spannend ist der Krimi ohne Frage. Und besser ein Tropfen Moralin an die Adresse der Leser als eine Schiffsladung PCB [Polychlorierte Biphenyle] in die Ostsee. [Die Zeit, 01.03.1985, Nr. 10]
Das Debakel der Premiere [eines Dramas] hatte seinen Grund: Ein Schuß Grobheit, ein Quentchen Holz und Schlaf, eine Prise hausbackenen Naturalismus, ein Löffelchen Moralin … und der Brei ist verdorben, die Stimmung zerstört[…]. [Die Zeit, 12.11.1965, Nr. 46]
2.
abwertend eine moralisierende (Lesart 2) Haltung, Einstellung
Beispiele:
Man folgt der Darstellung gern und leicht; die Geschichte ist flüssig erzählt, klug und klar, ohne störendes Pathos oder Moralin. [Neue Zürcher Zeitung, 29.04.2011]
Die Grünen haben ein Problem, weil sie sich selbst zur moralischsten aller Parteien stilisiert haben. Doch auch für sie gilt: Zweifel an der Moral lassen sich nicht durch Moralin ausgleichen. [Der Tagesspiegel, 27.07.2002]
Ein Millionenerbe, der keinen Strich arbeitet und doch immer Stress hat. Zwei Mädels, die das Richtige wollen und das Falsche tun[…] – diese neue Serie zeigt mit Witz und ohne Moralin: Bei zuviel Sonne spielt das Leben sich oft nur noch an der Oberfläche ab. [Bild, 03.04.2001]
Grausame Tötungsdelikte, sexueller Mißbrauch von Kindern und Vergewaltigung lösen in der Öffentlichkeit die immer gleiche Reaktion aus. […] In einer Mischung aus Betroffenheit der Angehörigen, Abscheu und Neugier der Unbeteiligten, Moralin und Populismus der Politiker und Zugzwang der Polizei fordert die Öffentlichkeit einen Delinquenten. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.1997]
Ein Buch ohne Moralin, ohne Sentimentalität[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 16.10.1993]
Zitationshilfe
„Moralin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Moralin>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Moralhüter
Moralgesetz
Moralentwicklung
Moraldogma
Moralcodex
moralinsauer
moralisch
moralisieren
Moralisierung
Moralismus