Monsunwald, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMon-sun-wald (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geografie Wald der tropischen Gebiete (mit ausgeprägter Regen- u. Trockenzeit), dessen Bäume das Laub in der Trockenzeit größtenteils abwerfen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und endlich gelangten wir dorthin, wo der Pfeffer wächst, nämlich in die Monsunwälder Indiens.
Die Welt, 11.03.2004
Der paläotropische Teil ist gekennzeichnet durch die verschiedenen Formen der Savanne, hinzukommen Monsunwälder und tropischer Regenwald.
Urania, 1970, Nr. 2
Vorbei an Eukalyptusbäumen und Palmen, deren Wedel ausgedorrt herunterhängen, geht es hinein in den Monsunwald.
Die Zeit, 27.03.1992, Nr. 14
Ein Stück Baum schiebt sich ins Bild, Monsunwald, dicht bestanden mit Teak, Kiefern und Palmen.
Der Tagesspiegel, 15.09.2002
Hinter Darwin wuchert der tropisch-üppige Monsunwald, und die Pisten münden irgendwann in Schlammlöchern, die nur noch mit dem Allradwagen durchquert werden können.
Die Zeit, 16.11.1990, Nr. 47
Zitationshilfe
„Monsunwald“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Monsunwald>, abgerufen am 24.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Monsunregen
monsunisch
Monsun
Monstrum
Monstrosität
Monsunwind
Montag
Montagabend
Montage
Montageanleitung