Mondsüchtigkeit

WorttrennungMond-süch-tig-keit
WortzerlegungMondSüchtigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(bes. in hellen Mondnächten auftretendes) Schlafwandeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Träume können als Quelle der Selbsterfahrung dienen, das hat nichts mit Mondsüchtigkeit oder sowas zu tun.
Die Zeit, 24.04.2000, Nr. 17
Natürlich begannen die Fahrten auf den Mond einmal nicht nur mit eiskaltem Kalkül, sondern auch mit Mondsüchtigkeit.
Die Zeit, 18.06.1976, Nr. 26
Der Raum mit seinen windschief in die Höhe steigenden Bretterwald verweist in seiner Mondsüchtigkeit auf Max Ernst, das Getier, die animalischen Masken auf Hieronymus Bosch.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2002
Zitationshilfe
„Mondsüchtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mondsüchtigkeit>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mondsüchtige
mondsüchtig
Mondsucht
Mondstreif
Mondstein
Mondumkreisung
Monduntergang
Mondverfinsterung
Mondwechsel
Monem