Mondflug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMond-flug (computergeneriert)
WortzerlegungMondFlug
eWDG, 1974

Bedeutung

Flug des Menschen, eines Flugkörpers zum Mond
Beispiele:
der Mondflug der Astronauten
der bemannte Mondflug

Typische Verbindungen
computergeneriert

Start bemannt planen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mondflug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum ist der deutsche Mondflug in der Politik plötzlich so populär?
Die Zeit, 17.08.2009 (online)
Der Mondflug war eine enorme Anstrengung, aber wir hatten die Unterstützung des gesamten Landes.
Der Tagesspiegel, 24.12.2003
Schließlich ging es nach den erfolgreichen Mondflügen darum, einen bemannten Außenposten über unserem Planeten einzurichten.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.1998
Und sind nicht die Mondflüge ein eindrucksvoller und unbestreitbarer Beweis für ihre Qualitäten?
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 403
Höhepunkt der Tätigkeit der NASA waren die amerikanischen Mondflüge und die erste Mondlandung vor zehn Jahren.
o. A. [wl]: NASA. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Zitationshilfe
„Mondflug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mondflug>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mondfleck
Mondfisch
Mondfinsternis
Mondfahrer
Mondfähre
Mondgebirge
Mondgesicht
Mondgestein
Mondglanz
Mondglobus