Monarch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Monarchen · Nominativ Plural: Monarchen
Aussprache
WorttrennungMo-narch · Mon-arch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Monarch‹ als Erstglied: ↗Monarchin  ·  mit ›Monarch‹ als Grundform: ↗Monarchismus · ↗Monarchist · ↗monarchisch
eWDG, 1974

Bedeutung

gekröntes Staatsoberhaupt
Beispiele:
die Regierungszeit, Thronbesteigung, Abdankung des Monarchen
eine Audienz beim Monarchen
ein Anschlag auf das Leben, die Person des Monarchen
Herrscher, Alleinherrscher
Beispiele:
ein mächtiger, unumschränkt herrschender, absoluter Monarch
er war der Günstling des Monarchen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Monarch · Monarchie
Monarch m. ‘gekröntes Staatsoberhaupt, fürstlicher Alleinherrscher (durch Wahl oder Erbanspruch) auf Lebenszeit, Kaiser, König’, Entlehnung (16. Jh.) aus mlat. monarcha ‘Fürst’ (anfangs auch in dieser lat. Form in dt. Texten), griech. mónarchos (μόναρχος) ‘Alleinherrscher’, Kompositum aus griech. archós (ἀρχός) ‘Führer, Anführer, Heer-, Schiffsführer’, dem Nomen agentis zu griech. árchein (ἄρχειν) ‘herrschen’, und ↗mono- (s. d.). Monarchie f. ‘Staat(sform) mit einem Monarchen als Oberhaupt’, üblich seit dem 16. Jh., spätlat. monarchia, griech. monarchía (μοναρχία) ‘Alleinherrschaft’. Vereinzelt bezeugtes mhd. monarchīe ist wohl Entlehnung von afrz. monarchie.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gebieter · ↗Herr · ↗Herrscher · ↗Machthaber · Monarch · ↗Potentat · ↗Regent · ↗Souverän
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Königin · ↗Monarchin · ↗Queen
  • Sultan
  • Friedrich II. · Friedrich der Große  ●  Alter Fritz  ugs.
  • Ludwig Friedrich Wilhelm · Ludwig II.  ●  Märchenkönig  ugs.
  • Pharao · ägyptischer König
  • Agilolfinger · Agilulfinger
  • Kaiser  ●  Augustus  lat., römisch · Caesar  lat., römisch · ↗Cäsar  lat. · ↗Imperator  lat. · ↗Tenno  japanisch · ↗Zar  russisch
  • König · ↗Schah
  • Emir · arabischer Fürst
  • Duc  franz. · ↗Duca  ital., lat. · ↗Duke  engl. · ↗Herzog  Hauptform
  • Adelsherrscher · ↗Aristokrat · Blaublüter  ●  Aristo  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

75-jährig 79-jährig Abdankung Staatsbesuch Staatsoberhaupt Thron Thronbesteigung Untertan abdanken abgedankt abgesetzt absolut absolutistisch alternd aufgeklärt dienstalt erblich gestürzt greis haschemitisch jordanisch konstitutionell kunstsinnig marokkanisch preußisch regierend saudisch ungekrönt verbündet verstorben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Monarch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenige Monarchen waren in schweren Zeiten so erfolgreich wie die Queen.
Der Tagesspiegel, 06.02.2002
Der 1982 verstorbene Vater des Monarchen gab die Zahl seiner Frauen mit 99 an.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1997
Der Plan scheiterte schon an den beiden Monarchen, die für eine so kühne Politik nicht zu gewinnen waren.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 254
Die bildungslose Masse des Volkes sollte der Monarch als Kinder behandeln.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 440
Nur den politisch unbegabten Monarchen schaltet das parlamentarische System aus - zum Heil der Macht des Landes!
Weber, Max: Parlament und Regierung im neugeordneten Deutschland. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Politische Schriften, München: Drei Masken Verl. 1921 [1918], S. 150
Zitationshilfe
„Monarch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Monarch>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Monadologie
Monadenlehre
Monade
mon-
mon dieu
Monarchianismus
Monarchie
Monarchin
monarchisch
Monarchismus