Molekularkraft

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMo-le-ku-lar-kraft
WortzerlegungmolekularKraft
eWDG, 1974

Bedeutung

Chemie elektrische oder magnetische Kraft, die zwischen den Molekülen wirkt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Molekularkräfte werden durch das Spülmittel deutlich vermindert; man sagt, das Reise Wasser ist "entspannt".
Der Tagesspiegel, 12.10.2001
Hinter rekonstruierten Urväterhäusern buchen Finanzexperten elektronisch astronomische Summen, dringen junge Mädchen in die Geheimnisse der Molekularkraft.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 332
Zitationshilfe
„Molekularkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Molekularkraft>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Molekulargewicht
molekulargenetisch
Molekulargenetik
Molekularelektronik
molekularbiologisch
Molekülkette
mölen
Molenkopf
Molenspitze
Moleskin