Modulator, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Modulators · Nominativ Plural: Modulatoren
Aussprache
WorttrennungMo-du-la-tor (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Modulator · ↗Regler · ↗Regulator
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

elektrooptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Modulator‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der neue Modulator ist viermal schneller als die besten heute verfügbaren Systeme.
Die Welt, 04.10.1999
Da die Information für eine unmittelbare Übertragung oft ungeeignet ist, wandelt sie der Modulator.
C't, 1997, Nr. 11
Obendrein ließen sich nach einem Umbau die heutigen Sendeanlagen weiterverwenden, denn nur der Modulator müßte ausgetauscht werden.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1996
Beim Phasenmodulationsverfahren werden der Laserfrequenz mit einem elektrooptischen Modulator Seitenbänder aufgeprägt.
Hollemann, Günter: Ein Dioden-gepumpter Nd:YAG Laser für ein Indium-Frequenznormal, Garching bei München: Max-Planck-Inst. für Quantenoptik 1993, S. 63
Das Grundmodell eines elektronischen Musikstudios setzt sich aus Generatoren zur Klangerzeugung, Tonbandgeräten zur Klangspeicherung, Lautsprechern zur Klangwiedergabe und Modulatoren zur Klangtransformation zusammen.
Koenig, Gottfried Michael: Elektronisches Musikstudio. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 25847
Zitationshilfe
„Modulator“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Modulator>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Modulationsfähigkeit
modulationsfähig
Modulation
Modularität
Modularisierung
modulieren
Modulor
Modultechnik
Modus
Modus Vivendi