Modetrend, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Modetrends
WorttrennungMo-de-trend

Typische Verbindungen
computergeneriert

aktuell entsprechen folgen kurzfristig kurzlebig mitmachen orientieren reagieren unterliegen unterwerfen wechselnd

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Modetrend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch längst nicht alles, was durch ihre flinken Finger geht, entspricht den neuesten Modetrends.
Die Welt, 08.12.2001
Letztlich handele es sich um einen Modetrend, der fundamental nur schwer zu begründen sei.
Der Tagesspiegel, 16.02.2000
Für den weichen femininen Modetrend sind auch die Pumps wichtig.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.1998
Sie dürfen nicht mit theoretischen Modetrends auf reale Probleme reagieren ", sagt er.
Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2
Viele Amerikaner neigen dazu, Jugend, Schönheit und den letzten Modetrend zu verehren.
Der Spiegel, 15.04.1985
Zitationshilfe
„Modetrend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Modetrend>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Modetorheit
modetoll
Modetanz
Modeströmung
modest
Modeware
Modewelle
Modewelt
Modewendung
Modewort