Modell, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Modell(e)s · Nominativ Plural: Modelle
Aussprache
WorttrennungMo-dell
HerkunftItalienisch
Wortbildung mit ›Modell‹ als Erstglied: ↗Modellbahn · ↗Modellbauer · ↗Modelleisenbahn · ↗Modellergebnis · ↗Modelleur · ↗Modellfall · ↗Modellflugzeug · ↗Modellkleid · ↗Modellpalette · ↗Modellparameter · ↗Modellpolitik · ↗Modellprogramm · ↗Modellreihe · ↗Modellschneider · ↗Modelltischler · ↗Modellversuch · ↗Modellvorstellung · ↗modellhaft
 ·  mit ›Modell‹ als Letztglied: ↗Aktmodell · ↗Alternativmodell · ↗Analysemodell · ↗Arbeitszeitmodell · ↗Architekturmodell · ↗Atommodell · ↗Auslaufmodell · ↗Ausstellungsmodell · ↗Automodell · ↗Basismodell · ↗Bauherrenmodell · ↗Beschreibungsmodell · ↗Beteiligungsmodell · ↗Betreibermodell · ↗Bewertungsmodell · ↗Computermodell · ↗Datenmodell · ↗Demokratiemodell · ↗Denkmodell · ↗Einstiegsmodell · ↗Entscheidungsmodell · ↗Entwicklungsmodell · ↗Erfolgsmodell · ↗Erklärungsmodell · ↗Familienmodell · ↗Finanzierungsmodell · ↗Flugzeugmodell · ↗Fotomodell · ↗Funktionsmodell · ↗Führungsmodell · ↗Gegenmodell · ↗Gesamtmodell · ↗Geschäftsmodell · ↗Gipsmodell · ↗Gleichgewichtsmodell · ↗Grundmodell · ↗Gussmodell · ↗Handlungsmodell · ↗Hausarztmodell · ↗Holzmodell · ↗Integrationsmodell · ↗Interpretationsmodell · ↗Kausalmodell · ↗Klimamodell · ↗Kombimodell · ↗Kompetenzmodell · ↗Konkurrenzmodell · ↗Kooperationsmodell · ↗Lebensmodell · ↗Lernmodell · ↗Luxusmodell · ↗Lösungsmodell · ↗Marktmodell · ↗Mustermodell · ↗Nachfolgemodell · ↗Objektmodell · ↗Optimierungsmodell · ↗Optionsmodell · ↗Ordnungsmodell · ↗Organisationsmodell · ↗Phasenmodell · ↗Planungsmodell · ↗Preismodell · ↗Produktionsmodell · ↗Prognosemodell · ↗Prozessmodell · ↗Rahmenmodell · ↗Referenzmodell · ↗Reformmodell · ↗Regressionsmodell · ↗Rollenmodell · ↗Schichtenmodell · ↗Schiffsmodell · ↗Sexmodell · ↗Simulationsmodell · ↗Sondermodell · ↗Sozialmodell · ↗Spitzenmodell · ↗Staatsmodell · ↗Stadtmodell · ↗Standardmodell · ↗Steuersparmodell · ↗Steuerungsmodell · ↗Strukturmodell · ↗Stufenmodell · ↗Systemmodell · ↗Tarifmodell · ↗Teilmodell · ↗Theoriemodell · ↗Tiermodell · ↗Tonmodell · ↗Topmodell · ↗Unterrichtsmodell · ↗Untersuchungsmodell · ↗Verhaltensmodell · ↗Volumenmodell · ↗Vorgehensmodell · ↗Vorgängermodell · ↗Wachsmodell · ↗Wachstumsmodell · ↗Weltmodell · ↗Wirklichkeitsmodell · ↗Wirkungsmodell · ↗Wirtschaftsmodell · ↗Zukunftsmodell
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Muster, Entwurf
a)
maßstabgetreue Verkleinerung eines geplanten oder bereits vorhandenen Bauwerks, eines (technischen) Gegenstands
Beispiele:
das Modell eines Reihenhauses, neuen Stadtteils, Denkmals, Schiffes, Flugzeugs
das Modell einer Fabrikanlage zeichnen, bei einer Jury einreichen
b)
(technischer) Gegenstand, der als Vorlage, Muster zum Anfertigen von weiteren gleichartigen Gegenständen dient
Beispiel:
auf der Messe wurde das Modell einer neuen Mähmaschine, eines neuentwickelten Hybridautos präsentiert
c)
von einem Modegestalter entworfenes, besonders elegantes und modernes Kleidungsstück, das eine Einzelanfertigung ist und als Vorlage für die Serienproduktion der Konfektion dienen kann
Beispiele:
die Models führten die neuesten Modelle der Herbstkollektion, der Pariser Modeschöpfer vor
ein hochmodisches, neues Modell
d)
bildende Kunst meist aus Ton hergestellte Urform eines Bildwerks, die später in Gips gegossen und in Stein oder Bronze übertragen wird
e)
Technik aus Holz, Gips oder Metall vorgeformter Körper eines (technischen) Gegenstandes, mit dessen Hilfe die Gussform hergestellt wird, Gussmodell
2.
Wissenschaft materielles oder ideelles Objekt, das stellvertretend für ein ihm ähnliches Original zum Gegenstand von Untersuchungen gemacht wird, die direkt am Original nicht möglich oder nicht zweckmäßig sind, deren Ergebnisse aber Rückschlüsse auf analoge Eigenschaften des Originals ermöglichen
Beispiele:
kybernetische Modelle
das Modell einer zukünftigen Gesellschaftsordnung
die Entwicklung sprachwissenschaftlicher Modelle
Die Formel ist ein mathematisches Modell des physikalischen Prozesses [Urania1964]
Ihr gegenüber bleibt das aus der Erfahrung gewonnene wissenschaftliche Weltbild ... ein mehr oder weniger gut geratenes Modell [PlanckSinn18]
3.
nach einem Entwurf, Muster in Serie angefertigter (technischer) Gegenstand, Typ
Beispiele:
er fährt ein veraltetes Modell (= Auto), ein Modell von 1960
das Werk brachte ein neues Modell für Kinderwagen heraus
Auf einzelnen Schreibtischen ganze Batterien von Telefonapparaten, Modelle aller Jahrgänge [F. HartlaubVon unten gesehen54]
zwei flache Boote von dem Modell, das in jeden Flußwinkel kriechen konnte [GaiserNascondo154]
4.
Kunst meist lebendes Studienobjekt, das von einem (bildenden) Künstler nachgestaltet wird
Beispiele:
sie verdiente ihren Unterhalt als Modell bekannter Bildhauer
sie bewarb sich bei einer großen Agentur als Modell
einem Künstler Modell stehen, sitzen
er diente dem Schriftsteller als Modell für die Hauptperson seines neuen Romans
Er ... ging vormittags in eine Malschule und bestellte am Nachmittag Modelle zu sich [O. M. GrafMitmenschen189]
5.
Mannequin, Vorführdame
Beispiele:
die Modelle betraten den Laufsteg
Ausverkäufe ... bei denen man Roben verkauft, die von den Modellen ein paarmal getragen sind [J. RothRechts und links354]
6.
Vorbild, Beispiel
Beispiele:
das Schloß zu Wiedenfeld ... war nach dem Modell des Sanatoriums in Kaisershausen geformt [JensMann61]
daß dieser seine eigene ... Psychologie willkürlich zum Modell der Zeitgeschichte erhob [DodererStrudlhofstiege688]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Modell · Model · modeln · ummodeln · modellieren · Modelleur · Modellierer
Modell n. ‘Vorbild, Muster, Entwurf’ (besonders in der bildenden Kunst, in der Architektur, in der Kleidermode), entlehnt (um 1600) aus ital. modello ‘Muster’, das auf spätlat. *modellus, zu lat. modulus ‘Maß’, in der Architektur besonders ‘Maßstab, Grundmaß’, beruht, dem Deminutivum zu lat. modus ‘Maß, Ziel, Vorschrift, Art und Weise’ (s. ↗Modus). Das Substantiv tritt zuerst in der Künstlersprache auf (z. B. bei oberdeutschen Goldschmieden, die vielfach nach italienischen Mustern arbeiten). Es verdrängt altes Model m. n. ‘Muster, Vorlage, Form’, ahd. modul ‘Bindeglied im Satz, Konjunktion’ (um 1000), mhd. model ‘Maß, Form, Vorbild’, das unmittelbar aus lat. modulus entlehnt und heute noch im handwerkssprachlichen Bereich üblich ist. Ebenfalls auf lat. modulus beruhendes engl. model ‘Muster, Vorbild’ entwickelt die Bedeutung ‘Fotomodell, Vorführdame’ und wird in diesem Sinne (mit engl. Aussprache) ins Dt. übernommen (Ende 20. Jh.). Dazu modeln Vb. ‘nach einem Muster gestalten, formen’, dann auch ‘unbedeutende Veränderungen anbringen’, mhd. modelen; heute dafür vielfach ummodeln ‘umgestalten, verändern’ (18. Jh.). modellieren Vb. ‘ein Modell herstellen, etw. formen, plastisch bilden’ (18. Jh.), ital. modellare. Modelleur m. ‘Kunsthandwerker, Gestalter, Former von Mustern, Modellen’ (19. Jh.), frz. modeleur. Daneben auch Modellierer m. im 19. Jh. mit dt. Endung zu modellieren gebildet.

Thesaurus

Synonymgruppe
Fotomodell · ↗Mannequin · Modell · ↗Vorführdame  ●  Model  Hauptform
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Modell · ↗Muster · ↗Prototyp  ●  ↗Normal  fachspr.
Assoziationen
  • (die) Vorlage darstellen (für) · Pate stehen (für) · Vorbild sein (für)  ●  (die) Blaupause liefern (für)  fig., variabel
Synonymgruppe
Bauart · ↗Fabrikat · Modell · ↗Muster · ↗Typ
Synonymgruppe
Gedankengebäude · ↗Konzept · Modell · ↗Theorie  ●  ↗Hypothese  fachspr.
Unterbegriffe
  • Fachbegriffsmodell  ●  Begriffslandschaft  fachspr.
  • Modellierungskonzept · Modellierungssprache  ●  Metamodell  fachspr.
  • irreduzible Komplexität · nichtreduzierbare Komplexität
  • Allmendeklemme · Allmendeproblematik · Tragik der Allmende
  • Dreifarbentheorie · Trichromatische Theorie · Young-Helmholtz-Theorie
  • Zustandsautomat · Zustandsmaschine · endlicher Automat
  • Agenturtheorie · Prinzipal-Agent-Theorie
  • Gegenfarbentheorie · Gegenfarbtheorie · Opponententheorie
  • Präformationslehre · ↗Präformationstheorie  ●  ↗Evolutionslehre  veraltet
  • Epistemologie · ↗Erkenntnistheorie · ↗Gnoseologie
  • O'Neill-Kolonien · O'Neill-Zylinder
  • Theorie der Verfügungsrechte · Verfügungsrechtstheorie
  • Lorentzsche Elektrodynamik · Lorentzsche Elektronentheorie · Lorentzsche Äthertheorie · Neue Mechanik
  • Ödipuskomplex · Ödipuskonflikt
  • Theorie von Allem · ↗Weltformel
  • kinetische Gastheorie  ●  dynamische Gastheorie  veraltet
  • Subfluenztheorie · Unterströmungstheorie
  • Expansionshypothese · Expansionstheorie der Erde
  • Abkühlungstheorie · ↗Kontraktionstheorie · Schrumpfungstheorie
  • Potentialtheorie · Theorie der wirbelfreien Vektorfelder
  • Rekapitulationstheorie · biogenetische Grundregel · biogenetisches Grundgesetz
  • Normannische Theorie · Normannismus · Skandinavische Theorie
  • Sender-Empfänger-Modell · Shannon-Weaver-Modell
  • Kollisionstheorie · Stoßtheorie
  • Intelligenzmodell · Intelligenztheorie
  • Rassenkunde · ↗Rassenlehre · ↗Rassentheorie
  • Eichfeldtheorie · Eichtheorie
  • Neue Politische Ökonomie · Ökonomische Theorie der Politik
  • Humoralpathologie · Säftelehre · Viersäftelehre · antike Lehre der Körpersäfte
  • Pragma-Dialektik · Pragma-dialektische Theorie
  • Gestaltänderungsenergiehypothese · Gestaltänderungshypothese · Mises-Vergleichsspannung
  • Sozialwahltheorie · Theorie kollektiver Entscheidungen
  • Polywasser · anomales Wasser · dichtes Wasser
  • Kastrationsangst · ↗Kastrationskomplex
Assoziationen
Synonymgruppe
Modell · ↗Schema · ↗Vorbild
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Bilderbuch-... · ↗Idealbild · ↗Idealtyp · ↗Inbegriff · Modell · ↗Musterbeispiel · ↗Musterbild · ↗Paradebeispiel · ↗Prototyp · ↗Schulbeispiel · ↗Verkörperung · wie aus dem Bilderbuch · wie aus dem Lehrbuch · wie gemalt  ●  ↗Klassiker  auch ironisch, auch figurativ · ↗Präzedenzfall  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Modell · ↗Muster · ↗Vorlage  ●  ↗Blaupause  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zeichnung aktuell alt anbieten ander attraktiv bauen bisherig dienen entwerfen entwickeln entwickelt erfolgreich erproben favorisieren funktionieren mathematisch neu orientieren präsentieren schwedisch solch teuer theoretisch unterschiedlich verschieden vorgeschlagen vorsehen vorstellen ähnlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Modell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hersteller hätten in den vergangenen Jahren bereits auf sparsamere Modelle umgestellt, so dass viele 1600 Watt bereits unterschreiten würden, heißt es.
Die Zeit, 26.10.2013 (online)
Aber je mehr sie an ihrem System kaputtmachen, um so besser gefällt ihnen das westliche "Modell".
o. A.: WIE AUS FEINDSCHAFT FREUNDSCHAFT WIRD. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Vereinzelt treten unter dem Namen R. auch vom Modell unabhängige Kompositionen auf.
o. A.: R. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2730
Das freie Aushauen ohne Modell wurde bes. in archaischen Zeiten geübt.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 26091
Vielleicht sollten Sie bei der Wahl des nächsten Modells auch einmal hieran denken.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 278
Zitationshilfe
„Modell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Modell>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Modelinie
Modelholz
Model
Modekrankheit
Modekonzern
Modellage
Modellanalyse
Modellannahme
Modellanpassung
Modellathlet