Mittelstandspolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mittelstandspolitik · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungMit-tel-stands-po-li-tik
WortzerlegungMittelstandPolitik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesregierung Instrument Schwerpunkt Vereinigung Wirtschaftspolitik aktiv betreiben gezielt liberal rot-grün verfehlt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mittelstandspolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es macht keinen großen Sinn, Mittelstandspolitik zu proklamieren, aber nicht durchzusetzen.
Der Spiegel, 22.05.1995
Schon bald wurde ihm die Verantwortung für die Mittelstandspolitik seiner Partei übertragen.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.1996
Bei der Mittelstandspolitik halten wir die Hilfe des Staates nicht für entbehrlich.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1907
Wer eine nachhaltige Mittelstandspolitik will, der weiß, dass die Ausbildungsleistung des Handwerks nicht hoch genug geschätzt werden kann.
Der Tagesspiegel, 21.07.2003
Reichskanzler Papen begründet in Reden in Paderborn und Dortmund seine ausgesprochene Mittelstandspolitik.
o. A.: 1932. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 9056
Zitationshilfe
„Mittelstandspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mittelstandspolitik>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mittelstandskredit
Mittelstandsforschung
Mittelstandsförderung
Mittelstandsbauch
Mittelständler
Mittelstandsvereinigung
mittelstark
Mittelsteinzeit
mittelsteinzeitlich
Mittelstellung