Mitesser, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMit-es-ser (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Anhäufung von Talg aus den Talgdrüsen, die als kleiner dunkler Punkt auf der Haut sichtbar ist
Beispiele:
Mitesser im Gesicht, auf der Nase haben
Mitesser entfernen
2.
umgangssprachlich jmd., der zusammen mit anderen isst
Beispiel:
er ... konnte sich noch einen Mitesser einladen [L. FrankRäuberbande1,225]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

mit · Mitarbeiter · Mitesser · Mitlaut · mitunter
mit Präp. (mit Dativ) ‘zusammen, gemeinsam mit, betreffend, in bezug auf, mittels, einschließlich’, Adv. ‘neben anderem, ebenfalls, gemeinsam mit anderen, damit’, ahd. (Präp.) mit (8. Jh.), miti (9. Jh.), (Adv.) miti (9. Jh.), mhd. (Präp.) mit, (Adv.) mit(e), asächs. (Präp.) mid, (Adv.) mid(i), mnd. (Präp. Adv.) mēde, mit, mnl. (Präp. Adv.) met, mit, nl. (Präp. Adv.) met, aengl. (Präp. Adv.) mid, anord. (Präp.) með, schwed. (Präp. Adv.) med, got. (Präp.) miþ, germ. *medi. Zieht man griech. méta, metá (μέτα, μετά) ‘inmitten, zwischen, mit, nach, hinter’ (s. ↗meta-), auch aind. smát ‘zusammen, zugleich, miteinander’ (?) heran, so kann wohl von ie. *meta und *meti oder *medhi ‘mitten in, mitten hinein’ ausgegangen werden (zu ie. *medhi vgl. das unter ↗Mitte, s. d., angeführte ie. *medhi̯o- ‘mittlerer’). Mitarbeiter m. ‘wer mit anderen an einer gemeinsamen Aufgabe arbeitet’ (16. Jh., Luther), Übersetzung von gleichbed. griech. synergós (συνεργός). Mitesser m. ‘verstopfte Talgdrüse der Haut’ (17. Jh.); anfangs als schmarotzender Hautwurm angesehen, daher auch Zehrwurm (18. Jh.). Mitlaut m. (18. Jh.), älter Mitlauter (16. Jh.), Übersetzung von ↗Konsonant (s. d.). mitunter Adv. ‘zuweilen, unter anderem auch’, Zusammenrückung (17. Jh.) von bedeutungsgleichem mit und ↗unter (s. d.).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Mitesser  ●  ↗Komedo  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nase Pickel ausdrücken entfernen lästig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitesser‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Welt ist eben rund und der Mitesser ist da.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1994
Die warme Haut ist jetzt weicher, die Mitesser sind locker geworden.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 1
Bei leichten Fällen bleiben die Mitesser ruhig in der Haut stecken und stören allenfalls durch ihr schwarzes Aussehen.
Die Zeit, 19.11.1976, Nr. 48
Zu große Poren entstehen durch Mitesser oder bei fetter Haut.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 240
Die Haut, besonders des Gesichtes, ist fettig, dick und schlaff, zeigt Mitesser, bisweilen Pickel.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 920
Zitationshilfe
„Mitesser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mitesser>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mitessen
Miterleben
Miterbe
mitentwickeln
Mitentscheidungsverfahren
mitfahren
Mitfahrer
Mitfahrgelegenheit
Mitfahrt
Mitfahrzentrale