Mitentscheidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mitentscheidung · Nominativ Plural: Mitentscheidungen
WorttrennungMit-ent-schei-dung
Wortzerlegungmitentscheiden-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausweitung Befugnis Ministerrat Mitsprache Mitverantwortung Parlament Recht Verfahren gleichberechtigt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mitentscheidung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wort Mitentscheidung scheine ein Tabu geworden zu sein, denn es finde sich nicht in dem Text.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Leider wird das Netz bislang fast ausschließlich als Instrument der Mitentscheidung gesehen.
Die Zeit, 14.04.2013, Nr. 15
So soll das Europäische Parlament gestärkt werden, indem in der Union grundsätzlich das Verfahren der Mitentscheidung eingeführt wird.
Süddeutsche Zeitung, 12.12.2003
Es läuft jedoch zugunsten des Verfahrens der Mitentscheidung (des Parlaments) aus, das seit November 1993 praktiziert wird.
C't, 1999, Nr. 12
Die «Mitentscheidung» schließlich ist für manche die höchste Form, für andere eine unabdingbare Komponente der Partnerschaft.
Dichtl, Erwin: Grundzüge der Binnenhandelspolitik, Stuttgart u. a.: Fischer 1979, S. 32
Zitationshilfe
„Mitentscheidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mitentscheidung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mitentscheiden
Mitempfinden
Mitella
miteinschließen
miteinbeziehen
Mitentscheidungsverfahren
mitentwickeln
Miterbe
miterleben
mitessen