Missionshaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMis-si-ons-haus
WortzerlegungMissionHaus
eWDG, 1974

Bedeutung

Religion Ausbildungsstätte für Missionare

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Berta ist mit ihrem einzigen Kind ins Tal geflüchtet, in eines der letzten verbliebenen Hospitäler, ein Missionshaus.
Die Welt, 29.06.1999
Der Unterricht ist vorbei, er hockt vor dem Missionshaus unter einem Baum, um den Hals das Kreuz, das Schwester Giovanna ihm geschenkt hat.
Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02
Die katholischen Seeleute haben jetzt wieder ein Missionshaus in Hamburg.
Bild, 22.06.2002
Aber das architektonische Kleinod ist seit Jahren sanierungsbedürftig, 1996 konnte das beschädigte Missionshaus instandgesetzt, vor gut drei Jahren das nördliche Minarett aufgebaut werden.
Der Tagesspiegel, 29.08.2001
Ein Missionshaus wurde 1824 eröffnet, seit 1826 erscheint das »Journal des Mission Evangéliques«.
Krüger, E.: Frankreich. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1218
Zitationshilfe
„Missionshaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Missionshaus>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Missionsgottesdienst
Missionsgesellschaft
Missionsgebiet
Missionsfest
Missionschef
Missionspfarrer
Missionsreise
Missionsschule
Missionsschwester
Missionsstation