Ministerpräsidentin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMi-nis-ter-prä-si-den-tin
WortzerlegungMinisterPräsidentin

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Landesmutter · Ministerpräsidentin
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenministerin FDP-Landesvorsitzende Herausforderer Kieler Minderheitsregierung SPD-Landeschef Stellvertreterin amtierend designiert entlassen geschäftsführend hessisch holsteinisch indisch inhaftiert litauisch neuseeländisch nordrhein-westfälisch norwegisch pakistanisch rheinland-pfälzisch saarländisch schleswig-holsteinisch schleswigholsteinisch sozialdemokratisch stellvertretend thüringisch türkisch ukrainisch wiedergewählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ministerpräsidentin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei zu spät, die Dämme noch weiter zu erhöhen, sagte die Ministerpräsidentin.
Die Zeit, 05.02.2012 (online)
Die noch amtierende Ministerpräsidentin ist um Haltung bemüht, doch sie scheint förmlich in sich zusammenzusacken.
Die Welt, 18.03.2005
Halb zog die Ministerpräsidentin sie, halb sanken sie von selbst hinab.
Der Tagesspiegel, 29.02.2000
Die Ministerpräsidentin plädierte für eine Reform "nach dem Jahr 2004".
Süddeutsche Zeitung, 27.03.1998
Ministerpräsidentin Gandhi erklärte vor dem Parlament, sie bedauere die geringe internationale Hilfe, die allerdings noch ansteigen könnte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1971]
Zitationshilfe
„Ministerpräsidentin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ministerpräsidentin>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ministerpräsidentenkonferenz
Ministerpräsidentenamt
Ministerpräsident
Ministerposten
Ministerkonferenz
Ministerrat
Ministerratsbeschluß
Ministerratsprotokoll
Ministerriege
Ministerrunde