Ministerkollege, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ministerkollegen · Nominativ Plural: Ministerkollegen
WorttrennungMi-nis-ter-kol-le-ge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesland Chefgespräch Kabinett Kanzler Parteifreund Treff damalig ehemalig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ministerkollege‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Ringen mit seinen Ministerkollegen holte er mitunter erstaunlich viel heraus.
Die Zeit, 15.09.2005, Nr. 38
Er legt sich mit Ministerkollegen an, die ihre Budgets beschneiden sollen.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.2004
Sie waren dann eine Zeitlang, ungefähr vier Jahre, mit ihm als Kollege, als Ministerkollege, in der Regierung.
o. A.: Einhundertundneunzehnter Tag. Donnerstag, 2. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10082
Der zu diesem Ausschußmitglied, Referenten-Ausschußmitglied, zuständige vorgesetzte Minister bildete mit seinen anderen Ministerkollegen, nach unseren damaligen Begriffen, den Reichsverteidigungsrat.
o. A.: Achtundneunzigster Tag. Mittwoch, 3. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16847
Aber seine Ministerkollegen, an der Spitze natürlich der Klenk, hatten Bedenken gehabt gegen gewaltsame Maßnahmen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 11
Zitationshilfe
„Ministerkollege“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ministerkollege>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ministerium
Ministerin
ministeriell
Ministerialverwaltung
Ministerialrat
Ministerkomitee
Ministerkonferenz
Ministerposten
Ministerpräsident
Ministerpräsidentenamt