Miniaturbild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMi-ni-atur-bild · Mi-nia-tur-bild
WortzerlegungMiniaturBild
eWDG, 1974

Bedeutung

sehr kleines Bild

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Kern der Software bildet eine Datenbank mit Miniaturbildern und Bildinformationen.
C't, 2001, Nr. 20
Sie wurde direkt am Gürtel angeschnallt und barg in ihren Falten das Miniaturbild einer geliebten Person.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Stamper, eines der bizarrsten Module, erstellt aus gekachelten Miniaturbildern große Motive.
C't, 1999, Nr. 3
Das Miniaturbild eines Offiziers in der Uniform jener Zeit befand sich unter den Trümmern des Ofenbrandes.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7289
Die Porzellanteller Anf. 19. Jh. bestehen aus einem Miniaturbild im Spiegel und Goldschmiedeornamenten auf der Fahne.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 20272
Zitationshilfe
„Miniaturbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Miniaturbild>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Miniaturausgabe
Miniatur
Miniator
Mini-Van
mini-
Miniatureisenbahn
Miniaturgolf
miniaturisieren
Miniaturisierung
Miniaturmaler