Milliardengrab, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Milliardengrab(e)s
WorttrennungMil-li-ar-den-grab

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jammertal Steuergeld Steuerzahler Transrapid entpuppen erweisen schaufeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Milliardengrab‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Falsch gestaltete Programme drohten zum "Milliardengrab" zu werden, deshalb müssten sie überwacht werden.
Der Tagesspiegel, 28.02.2002
Seit geraumer Zeit schaufeln Politik und Wirtschaft an dem Milliardengrab.
Die Zeit, 20.09.2010, Nr. 38
Der Ausdruck "Milliardengrab" ist ein weiteres gutes Synonym für die "so genannte Wachstumsbörse".
Süddeutsche Zeitung, 08.03.2002
Wenn UMTS kein Milliardengrab bleiben soll, müssen die Konzerne also ihre defensive Haltung aufgeben.
Die Welt, 22.03.2004
Die geplanten staatlichen Lohnzuschüsse sind ein unbezahlbares Milliardengrab für den Steuerzahler.
Bild, 04.01.2006
Zitationshilfe
„Milliardengrab“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Milliardengrab>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milliardengeschäft
Milliardenbetrag
Milliardenbereich
Milliardenanleihe
Milliarde
Milliardenhöhe
Milliardeninvestition
Milliardenkredit
Milliardenloch
Milliardenminus