Milliardenbetrag

WorttrennungMil-li-ar-den-be-trag
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Betrag von einer oder mehreren Milliarden (Mark o. Ä.)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundeshaushalt Millionensumme Staatskasse Steuergeld abschreiben ansehnlich aufwenden dreistellig einsparen einstellig entlasten fließen investieren jonglieren lockermachen mehrstellig prellen pumpen spülen subventionieren summieren transferieren umschichten verschleudern verschlingen verschwenden versickern zufließen zurückfließen zweistellig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Milliardenbetrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die kommenden Jahre rechnet er mit einem zweistelligen Milliardenbetrag.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2004
Es geht um Milliardenbeträge, die die Länder empfindlich treffen können.
Der Tagesspiegel, 26.03.1998
Dazu sind Milliardenbeträge notwendig, die nur von einer florierenden Wirtschaft aufgebracht werden können.
Die Zeit, 29.10.1965, Nr. 44
So konnte der Iran gemäß den Vereinbarungen über die überwiesenen Milliardenbeträge verfügen, sobald die Geiseln das Land verlassen hatten.
o. A. [wl]: Treuhandkonto. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
In Zusammenarbeit mit der Privatindustrie haben jetzt die Stadtplaner Milliardenbeträge aufgebracht, um den Platz zu erneuern und die umliegenden Wohnviertel zu sanieren.
o. A. [psa]: Times Square. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Zitationshilfe
„Milliardenbetrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Milliardenbetrag>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milliardenbereich
Milliardenanleihe
Milliarde
Milliardär
Milliamperemeter
Milliardengeschäft
Milliardengrab
Milliardenhöhe
Milliardeninvestition
Milliardenkredit