Militärspionage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMi-li-tär-spi-ona-ge · Mi-li-tär-spio-na-ge
WortzerlegungMilitär1Spionage
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
wegen Militärspionage verurteilt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

DDR sowjetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Militärspionage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist mindestens so alt, wenn nicht gar älter, als die Militärspionage.
Die Zeit, 20.03.1970, Nr. 12
Es war einer der größten Fälle von Militärspionage in der deutschen Nachkriegsgeschichte.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.1998
Pasko war 1999 wegen angeblicher Militärspionage zu vier Jahren Haft verurteilt worden.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2003
Berlin - Das deutsch-russische Verhältnis wird von einem schwerwiegenden Fall von Militärspionage belastet.
Die Welt, 09.08.1999
Ein kalter Krieg, massive Aufrüstung und Militärspionage prägen die Gegenwart.
Die Zeit, 08.07.1983, Nr. 28
Zitationshilfe
„Militärspionage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Militärspionage>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärseelsorge
Militärschule
Militärschöffe
Militärschlag
Militärsattel
Militärsprache
Militärsprecher
Militärstaat
Militärstaatsanwalt
Militärstaatsanwaltschaft