Militärblock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMi-li-tär-block (computergeneriert)
WortzerlegungMilitär1Block
eWDG, 1974

Bedeutung

militärisches Bündnissystem
Beispiele:
ein feindlicher Militärblock
einem Militärblock beitreten
aus einem Militärblock austreten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Auflassung Auflösung Beseitigung Bestehen Bildung Einbeziehung Konfrontation Schaffung Teilnehmer Westmächte aggressiv angehören auflösen beid bestehend einbeziehen entgegengesetzt gegenüberstehend gerichtet hochgerüstet imperialistisch mächtig westlich Überwindung östlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Militärblock‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst die vielbefehdete „Logik der Militärblöcke“ erschien in einem anderen Licht.
Die Zeit, 09.07.1976, Nr. 29
Die Lösung dieser Frage würde die gleichzeitige Auflösung der bestehenden Militärblöcke ermöglichen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Die Öffnungspolitik Willy Brandts war für mich dann die überzeugende politische Entscheidung für die Entspannung zwischen den Militärblöcken Ost und West.
Der Tagesspiegel, 20.04.2005
Ganz im Sinne der Moskauer Position warnte der Chinese vor der Verstärkung und Ausweitung von Militärblöcken.
Die Welt, 18.07.2001
Eine Kompromißmöglichkeit sehen die Sowjets in einem "neuen Verhältnis" (Schewardnadse) zwischen den beiden Militärblöcken.
Der Spiegel, 18.06.1990
Zitationshilfe
„Militärblock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Militärblock>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärbischof
Militärbezirk
Militärbevollmächtigte
Militärberater
Militärbeobachter
Militärbudget
Militärbündnis
Militärcharge
Militärclique
Militärdepartement