Milchkanne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMilch-kan-ne (computergeneriert)
WortzerlegungMilchKanne
eWDG, 1974

Bedeutung

große Kanne aus Metall zum Transport von Milch
Beispiel:
im Kuhstall klappern die Milchkannen

Thesaurus

Synonymgruppe
(kleines) Dorf · ↗Dörfchen · ↗Kleinkleckersdorf · ↗Markt · ↗Marktflecken · ↗Weiler · ↗Örtchen  ●  Hintertupfing  ugs. · ↗Hintertupfingen  ugs. · ↗Kaff  ugs., abwertend · ↗Kuhdorf  ugs., abwertend · ↗Kuhkaff  ugs., abwertend · Milchkanne  ugs., fig. · ↗Nest  ugs. · ↗Posemuckel  ugs. · Posemukel  ugs. · Pusemuckel  ugs. · hinterletztes Kaff  ugs., abwertend · letztes Loch  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bus Flasche Kanne Tasse Zuckerdose blechern golden leer verstecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Milchkanne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der stoppt an fast jeder Milchkanne, und an Bord gibt es echtes mexikanisches Essen.
Die Zeit, 04.08.2008, Nr. 31
In aufgekrempelten Hosen reinigt ein Arbeiter an den Vorsetzen eine Milchkanne.
Bild, 22.06.2001
Ich greife sonnabends, noch bevor mich die Mutter aufgefordert hat, nach der Milchkanne.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 168
Ein vielleicht zwölfjähriges Mädchen fährt mit Inlinern an uns vorbei; dabei umarmt es eine Milchkanne.
Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 204
Ausgeronnen waren die Milchkannen und die Zuckerhüte bloß blaues Papier.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 624
Zitationshilfe
„Milchkanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Milchkanne>, abgerufen am 21.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milchkännchen
Milchkalb
Milchkakao
Milchkaffee
Milchimitat
Milchkarte
Milchkarton
Milchkasten
Milchknüppel
Milchkrug