Mikropolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mikropolitik · Nominativ Plural: Mikropolitiken
Aussprache
WorttrennungMi-kro-po-li-tik · Mik-ro-po-li-tik (computergeneriert)
Wortzerlegungmikro-1Politik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kanzler wird sich der Mikropolitik hingeben, wie er das liebt, Makropolitik ist gefährlich.
Die Zeit, 18.09.2000, Nr. 38
Er beschäftigt sich intensiv mit Führung und "Mikropolitik", den Machtspielen in Organsiationen
Die Zeit, 13.04.2000, Nr. 16
Nachfrage- und Makropolitik werden den Konjunkturschwankungen, Angebots- und Mikropolitik dem stetigen Wachstum und den Arbeitsplätzen zugeordnet.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.1999
Zitationshilfe
„Mikropolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mikropolitik>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mikropille
Mikrophyt
mikrophysikalisch
Mikrophysik
Mikrophthalmus
mikropolitisch
Mikropolyphonie
Mikropräparat
Mikroprozessor
Mikropsie