Metaller, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Metallers · Nominativ Plural: Metaller
Aussprache
WorttrennungMe-tal-ler (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich Metallarbeiter
Beispiel:
die Metaller und Maschinenbauer

Thesaurus

Synonymgruppe
Metallarbeiter  ●  Metaller  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

35-Stunden-Woche Altersteilzeit Arbeitskampf Arbeitsniederlegung Ausstand Drucker Kampfbereitschaft Kundgebung Lohnforderung Metallerin Privatangestellter Streik Südwesten Tarifabschluß Tarifeinigung Tarifkonflikt Tarifrund Tarifrunde Tarifstreit Tarifverhandlung Urabstimmung Warnstreik demonstrierend niederlegen ostdeutsch protestierend streiken streikend streitbar westdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Metaller‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andererseits erzielten gerade die Metaller in den vergangenen Jahren noch die besten Abschlüsse.
Die Zeit, 22.09.2008, Nr. 38
Insgesamt 50000 Metaller in 20 Betrieben waren aufgerufen, nicht zu arbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2002
Die Erwartungen vieler Metaller sind inzwischen zu erfolgreich geschürt, als dass noch ein gesamtwirtschaftlich vernünftiger Abschluss zustande kommen könnte.
Der Tagesspiegel, 27.01.2002
Sie laden also die Metaller ein, immer gleich kräftig zuzuschlagen?
Der Spiegel, 13.01.1986
Mitgliederstärkster Bezirk ist Nordrhein-Westfalen, dort sind rund 700000 Metaller in der Gewerkschaft.
o. A. [huw]: IG-Metall-Bezirke. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Metaller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Metaller>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
metallen
Metallegierung
Metalldraht
Metalldetektor
Metalldampflampe
Metallermüdung
Metallfabrik
Metallfaden
Metallfarbe
Metallfärbung