Metallbranche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Metallbranche · Nominativ Plural: Metallbranchen
WorttrennungMe-tall-bran-che (computergeneriert)
WortzerlegungMetallBranche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschluß Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitsplatz Beschäftigte Betrieb Flächentarifvertrag Lohn Lohnabschluß Streik Tarifabschluß Tarifkonflikt Tarifpartei Tarifpartner Tarifverhandlung Tarifvertrag gesamt niedersächsisch ostdeutsch westdeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Metallbranche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Arbeiter der Metallbranche in der Region legten für 24 Stunden die Arbeit nieder.
Die Welt, 19.09.2000
Vor einigen Jahren noch haben hier Tausende in der Metallbranche gearbeitet.
Die Zeit, 13.12.1996, Nr. 51
Oktober 1995 trat sie für die westdeutsche Metallbranche in Kraft.
Der Tagesspiegel, 29.06.2003
Chemieunternehmen und Metallbranche profitieren von kräftiger Nachfrage aus dem asiatischen Raum, vor allem aus China.
Bild, 23.02.2006
Nun wächst auch bei den Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen der Metallbranche der Wunsch, an den glänzenden Gewinnen teilzuhaben.
Der Spiegel, 09.10.1989
Zitationshilfe
„Metallbranche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Metallbranche>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Metallbörse
Metallbohrer
Metallblock
Metallblättchen
Metallbett
Metallchlorid
Metalldampflampe
Metalldetektor
Metalldraht
Metallegierung