Messmethode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Messmethode · Nominativ Plural: Messmethoden
WorttrennungMess-me-tho-de
WortzerlegungmessenMethode
Ungültige SchreibungMeßmethode
Rechtschreibregeln§ 2
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Verfahren, mit dem etw. gemessen (Lesart 1) wird
Beispiele:
Warum ist es trotz moderner Messmethoden immer noch nicht möglich, Erdbeben vorherzusagen? [Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 2]
Der finnische Techniker Aaro Laakso hat ein neues Verfahren entwickelt, das die Weiten beim Skispringen im Gegensatz zu den bisher üblichen, vergleichsweise ungenauen Meßmethoden nicht optisch, sondern akustisch und auf zehn Zentimeter präzise messen soll. [Der Spiegel, 01.03.1961, Nr. 10]
Die herkömmlichen Messmethoden der Medienbranche – etwa Leseranalysen, TV-Einschaltquoten – bilden die Realität zusehends weniger verlässlich ab, doch den neuen kann man ebenfalls kaum trauen. [Neue Zürcher Zeitung, 22.06.2017]
Schon Paracelsus wußte, daß alles giftig ist; es kommt lediglich auf die Konzentration an. Die verfeinerten Meßmethoden haben die Politik dazu verleitet, immer niedrigere Grenzwerte festzulegen. [Die Welt, 17.01.2005]
Deshalb werden auch die Meßmethoden [im Hochleistungssport] immer exakter und damit auch aufwendiger, da sie bisher, wie etwa die Handzeitmessung mit der Stoppuhr, wissenschaftlichen Anforderungen auf Genauigkeit nicht standhielten. [Die Zeit, 12.09.1969, Nr. 37]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine empfindliche, genaue, herkömmliche, übliche, moderne, neuartige, aufwendige, optische, physikalische Messmethode; verschiedene, unterschiedliche, einheitliche Messmethoden
als Akkusativobjekt: eine Messmethode entwickeln
Zitationshilfe
„Messmethode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Messmethode>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Messmer
Messliturgie
Messlatte
Messkonzept
Messknabe
Messner
Meßopfer
Messordnung
Meßplatz
Messpunkt