Messemetropole, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Messemetropole · Nominativ Plural: Messemetropolen
WorttrennungMes-se-me-tro-po-le · Mes-se-met-ro-po-le
WortzerlegungMesse1Metropole

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Autowerk am Rande der Stadt ist keinesfalls isoliert vom Leben in der Messemetropole.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.1996
Die sächsische Messemetropole gehörte im Übrigen schon früher zu den Tennis-Hochburgen Deutschlands.
Der Tagesspiegel, 08.12.1999
Der Erfolg Hongkongs als führende Messemetropole Asiens beruht auf mehreren Faktoren.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1994
Sie säumen bereits 20 Kilometer vor der ostdeutschen Messemetropole rechts und links die Autobahn und führen, aufgereiht wie eine Perlenschnur, geradewegs in das Zentrum Leipzigs.
Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11
Immer neue Bars, Künstlerkneipen und Edelboutiquen eröffneten - die Messemetropole und die Landeshauptstadt wurden zu wahren Geheimtips bei Visiten in den neuen Ländern.
Die Welt, 18.09.1999
Zitationshilfe
„Messemetropole“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Messemetropole>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Messeleitung
Messekontingent
Messekatalog
Messeinrichtung
Messehostess
messen
Messeneuheit
Messeonkel
Messepavillon
Messeplatz