Merkmalskombination, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Merkmalskombination · Nominativ Plural: Merkmalskombinationen
WorttrennungMerk-mals-kom-bi-na-ti-on
WortzerlegungMerkmalKombination1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anders gesagt, der mutmaßliche Täter kommt mit dieser Merkmalskombination nur ein Mal vor.
Der Tagesspiegel, 20.07.2001
Vielmehr muß für jede Merkmalskombination eine Schrift explizit im Speicher des Druckers vorhanden sein.
C't, 1990, Nr. 2
Es ist eine Risikoliste, in der bestimmte Merkmalskombinationen nach ihrer „Wertigkeit“ für die Suizidgefährdung aufgeführt werden.
Die Zeit, 07.03.1969, Nr. 10
Der Pathotyp erfaßt somit erstens Abweichungen von Merkmalen aus dem Normbereich, zweitens Merkmalskombinationen bei bestimmten Formen seelisch-sozialen Fehlverhaltens.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 34
Denn gewisse Merkmalskombinationen werden anderen überlegen sein und dadurch den Individuen, die sie besitzen, günstigere Bedingungen und ihren Nachkommen günstigere Aussicht geben.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 927
Zitationshilfe
„Merkmalskombination“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Merkmalskombination>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Merkmalsausprägung
merkmalsarm
merkmalreich
Merkmalpaar
merkmalarm
Merkmalsträger
Merks
Merksatz
Merkspruch
Merkur