Menschentypus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMen-schen-ty-pus (computergeneriert)
WortzerlegungMensch1Typus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch gleiche oder ähnliche Erbfaktoren (Hautfarbe, Haar, Kopfform u. a.) gekennzeichneter Typus

Thesaurus

Synonymgruppe
Ethnie · Menschentypus · ↗Rasse · ↗Typus

Typische Verbindungen
computergeneriert

bestimmt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschentypus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der neue Menschentypus führt, weil er sich verschuldet hat, sein Leben unter einer neuartigen Motivation.
Der Tagesspiegel, 22.02.1999
Diese 1936 begonnenen Aufzeichnungen zeigen einen Menschentypus, von dem eine Division genügt haben dürfte, um uns den Spuk des Dritten Reichs zu ersparen.
Die Zeit, 13.11.1981, Nr. 47
Aus der Vorstellung eines einheitlichen Menschentypus suchte man lange das gesellschaftliche Leben zu erklären, politische und soziale Ideale abzuleiten.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 433
Die Autoren untersuchen vier verschiedene Ausprägungen dieses Menschentypus und exerzieren an ihnen vor, was historische Anthropologie leisten kann.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2003
In Amerika lebt dieser Menschentypus überall und ist viel stärker im Zentrum amerikanischen Seins verwurzelt.
Die Welt, 07.11.2002
Zitationshilfe
„Menschentypus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Menschentypus>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschentyp
Menschentum
Menschentraube
Menschenstrom
Menschenstimme
menschenunwürdig
menschenverachtend
Menschenverächter
menschenverächterisch
Menschenverachtung