Menschentraube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMen-schen-trau-be
WortzerlegungMensch1Traube
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiele:
in den überfüllten Gängen standen Menschentrauben (= hingen Menschen wie in Trauben)
Am Bierstand […] hängt eine ganze Menschentraube [StrittmatterOchsenkutscher308]

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eingang Stand Tür auflösen bahnen begraben belagern bilden dicht dick dringen drängeln drängen hangen hängen klein riesig sammeln scharen schieben stauen umlagern umringen versammeln warten wartend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschentraube‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wurde das Buffet im ersten Stock eröffnet und die Menschentraube kam in Bewegung.
Die Welt, 03.06.2000
Um die junge Frau hatte sich bei der Überprüfung schnell eine neugierige Menschentraube gebildet.
Der Tagesspiegel, 05.01.2000
Vor einem Theater wartet eine Menschentraube auf das Ende der Pause.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.1995
Noch ein anderer Stand fällt uns wegen der Menschentraube davor ins Auge.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 290
Dann aber, angelockt von einer Menschentraube, begann ich wie die anderen einen quadratischen Kasten voller Handschuhe zu durchsuchen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 954
Zitationshilfe
„Menschentraube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Menschentraube>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenstrom
Menschenstimme
Menschensohn
Menschenskind
Menschenseele
Menschentum
Menschentyp
Menschentypus
menschenunwürdig
menschenverachtend