Menschenkraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMen-schen-kraft (computergeneriert)
WortzerlegungMensch1Kraft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie die Menschenkraft hier noch vergeudet wird, welcher Überschuß davon vorhanden ist!
Die Zeit, 10.07.1959, Nr. 28
Zur Bewältigung dieser Riesenaufgabe sind natürlich Menschenkräfte nicht mehr ausreichend.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18
Das alles vollzieht sich ohne Menschenkräfte lediglich mit Hilfe von Maschinen.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Die Vernichtung der Erdkreatur liegt unwiderruflich im Programm beschlossen und wird am allerwenigsten durch Menschenkräfte aufzuhalten sein.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 201
Noch immer wird hier vor allem Not abgewendet, mit wenigen Maschinen und viel Menschenkraft.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2004
Zitationshilfe
„Menschenkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Menschenkraft>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenkörper
Menschenkopf
Menschenkollektiv
Menschenknäuel
Menschenklumpen
Menschenkunde
Menschenlaus
Menschenlaut
Menschenleben
menschenleer