Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird von der Redaktion des DWDS in Kürze überarbeitet.

Menschenhandel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMen-schen-han-del
WortzerlegungMensch1Handel1
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Handel mit Menschen
Beispiel:
mit Sklaven wurde Menschenhandel getrieben
2.
DDR strafrechtlich verfolgte organisierte Abwerbung, Verschleppung oder Ausschleusung von Bürgern der DDR
Beispiel:
mit der Rechtsmittelentscheidung wurde durch das Oberste Gericht den vielgestaltigen Erscheinungsformen des organisierten Menschenhandels Rechnung getragen [Neue Justiz1965]

Thesaurus

Synonymgruppe
Frauenhandel · Menschenhandel  ●  grenzüberschreitender Prostitutionshandel  österr.
Oberbegriffe
  • organisierte Kriminalität · organisiertes Verbrechen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autodiebstahl Autoschieberei Bandendiebstahl Drehscheibe Drogenhandel Drogenschmuggel Einschleusen Einschleusung Erpressung Freiheitsberaubung Geldwäsche Glücksspiel Hehlerei Kinderpornographie Kinderprostitution Prostitution Rauschgifthandel Rauschgiftkriminalität Rauschgiftschmuggel Schleuserkriminalität Schleusung Schmuggel Schutzgelderpressung Sklaverei Waffenhandel Waffenschmuggel Zigarettenschmuggel Zuhälterei Zwangsprostitution staatsfeindlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschenhandel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die britische Regierung kündigte an, härter gegen Menschenhandel vorgehen zu wollen.
Die Zeit, 22.11.2013 (online)
Zum anderen galt er als ungewöhnlich brutal und soll in den Menschenhandel verwickelt gewesen sein.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.2002
Sie organisierten mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln den Menschenhandel und die Diversion.
Ulbricht, Walter: Rundfunk- und Fernsehansprache zu den Maßnahmen am 13. August 1961 am 04.11.1998. In: Barthel, Henner (Hg.) Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998 [1961], S. 47
Im Zusammenhang mit den Fluchthelferprozessen spricht die SED-Propaganda von "staatsfeindlichem Menschenhandel".
o. A. [ki.]: Fluchthilfe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Im Grunde waren diese bedauerlichen Zustände nichts anderes als der Übergang eines traditionellen Menschenhandels von handwerklichem Maßstab zu sozusagen industriellen Normen.
Bertaux, Pierre: Afrika bis zum Kommen der Europäer. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17523
Zitationshilfe
„Menschenhandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Menschenhandel>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenhand
Menschenhai
Menschengüte
Menschengruppe
Menschenglück
Menschenhändler
Menschenhaß
Menschenhaufen
Menschenherde
Menschenherz