Menschengattung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Menschengattung · Nominativ Plural: Menschengattungen
WorttrennungMen-schen-gat-tung
WortzerlegungMensch1Gattung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kirchhof

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschengattung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach seinem Scheitern hinterlässt er uns jetzt die Frage, wie es mit dieser merkwürdigen Einheit der Menschengattung steht, von der Sie vorhin gesprochen haben.
Die Zeit, 12.02.2007, Nr. 07
Da die postbiologische Welt die natürlichen Gattungen entgrenzt, müsste auch die Menschengattung einbezogen werden.
Die Zeit, 01.01.2001, Nr. 01
Seltsamerweise hält sich hartnäckig die Fama, Schriftsteller seien besonders edle, großherzige und politische weitblickende Vertreter der Menschengattung.
Die Welt, 01.06.2002
Sie greift treibend in den verhängnisvollen Prozeß ein, in dem in verhältnismäßig kürzester Frist die Lebensgrundlagen der Menschengattung auf dieser Erde vernichtet werden.
konkret, 1980
Was Brehm, der Poet unter den Zoologen, von den Vögeln schrieb, kommt einem auch aus dem Zusammenleben der beiden hiesigen Menschengattungen vertraut vor.
Die Welt, 28.12.1999
Zitationshilfe
„Menschengattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Menschengattung>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenfuß
Menschenfurcht
Menschenführung
Menschenfreundlichkeit
menschenfreundlich
Menschengedenken
Menschengeist
menschengemacht
Menschengemeinschaft
menschengerecht