Memorial, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Memorials · Nominativ Plural: Memorials
Aussprache
WorttrennungMe-mo-ri-al (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

Sportveranstaltung, die dem Gedenken an eine Person, besonders an einen bekannten Sportler, gewidmet ist
Beispiel:
der Langlauf findet am zweiten Tag des Memorials statt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feiertag Menschenrechtsgruppe Menschenrechtsorganisation Museum Organisation Petersburg begehen besuchen errichten gedenken versammeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Memorial‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sieht sie, meist in Paaren oder Gruppen, staunend durch das Memorial schreiten.
Die Welt, 28.05.2004
Memorial nennt 2000 Opfer und schließt höhere Zahlen nicht aus.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2003
Beide sind geschaffen worden, um das Memorial zu entlasten, stimmen daher auch in der Form mit diesem überein.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 127
Die Gottesdienste wurden 1928 in die neue Memorial Chapel verlegt; dort wurde ein Chor von 50 Sängern eingerichtet.
Farmer, Henry George: Glasgow. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 29220
Die Aktivisten von "Memorial" fühlten sich bisher in einer feindlichen Umwelt.
Der Spiegel, 13.02.1989
Zitationshilfe
„Memorial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Memorial#1>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

Memorial, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Memorials · Nominativ Plural: Memoriale/Memorialien
Aussprache
WorttrennungMe-mo-ri-al (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet Merkbuch, Tagebuch
Beispiel:
Memorial [WeisenbornMemorialTitel]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feiertag Menschenrechtsgruppe Menschenrechtsorganisation Museum Organisation Petersburg begehen besuchen errichten gedenken versammeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Memorial‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sieht sie, meist in Paaren oder Gruppen, staunend durch das Memorial schreiten.
Die Welt, 28.05.2004
Memorial nennt 2000 Opfer und schließt höhere Zahlen nicht aus.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2003
Beide sind geschaffen worden, um das Memorial zu entlasten, stimmen daher auch in der Form mit diesem überein.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 127
Die Gottesdienste wurden 1928 in die neue Memorial Chapel verlegt; dort wurde ein Chor von 50 Sängern eingerichtet.
Farmer, Henry George: Glasgow. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 29220
Die Aktivisten von "Memorial" fühlten sich bisher in einer feindlichen Umwelt.
Der Spiegel, 13.02.1989
Zitationshilfe
„Memorial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Memorial#2>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Memorandum
Memorabilie
memorabel
Memoirenschreiber
Memoirenliteratur
memorieren
Memory
Memoryring
Menage
Ménage-à-trois