Melodieinstrument

WorttrennungMe-lo-die-in-stru-ment · Me-lo-die-ins-tru-ment · Me-lo-die-inst-ru-ment
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in einer Jazzband) Instrument, das die Melodie führt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Tat gehört zur Trommel und Flöte noch ein zweites Melodieinstrument.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 1005
Mit erstaunlicher Virtuosität erfüllt das Horn die Position des Soloinstruments, wird gar zu einem Melodieinstrument erster Güte.
Der Tagesspiegel, 22.03.2005
Vor Ihnen war das Vibraphon ein Schlagwerkzeug, mit Ihnen ein Melodieinstrument.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1995
Dazu gehören Schlagzeug, Klavier und hohe Melodieinstrumente wie die ersten Geigen.
Die Zeit, 11.08.2005, Nr. 33
Das S. ist in Japan das Instrument der Geishas und führendes Melodieinstrument im Kabuki-Theater.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2955
Zitationshilfe
„Melodieinstrument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Melodieinstrument>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Melodiegitarrist
Melodieführung
Melodiefetzen
Melodiebogen
Melodie
Melodielinie
Melodienfolge
Melodienlinie
Melodienreigen
Melodienstrauß