Melodiebogen

WorttrennungMe-lo-die-bo-gen
WortzerlegungMelodieBogen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik kurze melodische, musikalische Phrase

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rhythmus ausschwingend spannen weitgeschwungen weitgespannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Melodiebogen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer geradezu magischen Ruhe spannte sich der Melodiebogen von "Des Abends" über die meisterlich abgetönten Harmonien.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2003
Aber dann fallen sie doch nicht, sie steigen hoch und bilden regenbogenbunte Melodiebögen.
Die Welt, 19.09.2000
Teile daraus sind jetzt auch im Film zu hören - und könnten das Konzert mit seinen langen Melodiebögen und träumerischen Episoden wieder zu einem Hit machen.
Bild, 28.05.1999
Es gibt eine Choreografie, die exakt auf Rhythmus und Melodiebögen abgestimmt ist.
Die Zeit, 18.09.2008, Nr. 39
Auch die Individualität der Bäume würde seiner Meinung nach den Verlauf des Melodiebogens unterbrechen.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 369
Zitationshilfe
„Melodiebogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Melodiebogen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Melodie
Melodica
Melodei
Melliturie
Mellit
Melodiefetzen
Melodieführung
Melodiegitarrist
Melodieinstrument
Melodielinie