Medizinalrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMe-di-zi-nal-rat
WortzerlegungmedizinalRat
Wortbildung mit ›Medizinalrat‹ als Letztglied: ↗Obermedizinalrat
eWDG, 1974

Bedeutung

Titel für einen Arzt im staatlichen Gesundheitswesen
a)
DDR Ehrentitel
b)
Medizinalbeamter der höheren Laufbahn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gerichtsarzt Gutachten Medizinalrat geheim

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medizinalrat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hält die Kamera auf den toten Medizinalrat (Alfred Kuhn).
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2004
Lulus erster Kunde, ein verrückter Professor, erscheint wie eine Wiedergeburt des Medizinalrats.
Fath, Rolf: Werke - L. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 21760
Der 42jährige Medizinalrat leitet das Ambulatorium zur Versorgung von etwa 18000 Patienten.
Die Zeit, 28.04.1989, Nr. 18
P. war der Sohn des Geheimen Medizinalrates Professor Erich Peiper.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 19207
Sie sei wie eine Selbstmörderin behandelt worden; der Medizinalrat habe ihr gesagt, wie sie nur annehmen könne, daß eine Oberin so etwas tun werde.
Friedländer, Hugo: Justizirrtümer. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 21848
Zitationshilfe
„Medizinalrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Medizinalrat>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medizinalpraktikant
Medizinaldirektor
Medizinalbeamte
Medizinalassistent
medizinal
Medizinalstatistik
Medizinalwein
Medizinalwesen
Medizinball
Medizinbündel